Bericht zu den Turniertagen des FV09 Nürtingen vom 27.12.2019 – 06.01.2020

Wie es schon seit Jahren Brauch beim FV09 Nürtingen ist, wird die Zeit nach Weihnachten genutzt, um Jugendturniere in der Theodor-Eisenlohr-Halle zu veranstalten. Dabei hat es sich bewährt, dass die ersten 4 Mannschaften schöne Preise bekommen und zusätzlich der beste Torwart und der beste Torschütze ausgezeichnet werden.

So startete der Zyklus mit dem D-Jugendturnier am 27.12. Es hatten sich 10 Mannschaften angemeldet, darunter auch 2 Mannschaften des Gastgebers. Nach Abschluss der Vorrunde spielten die beiden Besten der beiden Gruppen über das Halbfinale den Sieger aus. Gewinner des Turniers wurde die SG Altdorf/Großbettlingen/Raidwangen. Die Gastgeber kamen leider nicht über die Vorrunde hinaus.

Ohne Pause ging es am nächsten Tag, den 28.12., mit dem E-Jugendturnier weiter. Das Turnier wurde in 2 Teile aufgeteilt mit jeweils 10 Mannschaften. Morgens spielte der jüngere Jahrgang 2010 und nachmittags der ältere 2009. Das macht bei diesen Jahrgängen Sinn, da ansonsten doch große Leistungsunterschiede auftreten.
Morgens konnte sich die SGM Juniors Reutlingen durchsetzen und nachmittags die SGM Zell/Hattenhofen. In beiden Turnieren erreichten die Nürtinger leider nicht das Halbfinale, aber es war vor allem wichtig, Erfahrung zu sammeln und die Eindrücke dieses Turniers in die Rückrunde mitzunehmen.

Nach einem Tag Pause infolge des Aktiventurniers startete am 30.12. morgens die F-Jugend. Dabei ist zu vermerken, dass bei der F-Jugend keine Turniere, sondern Spieltage veranstaltet werden. Das bedeutet, dass die Mannschaften in ihrer jeweiligen Gruppe im Modus jeder gegen jeden antreten, aber die Ergebnisse nicht dokumentiert werden. Damit soll der Spielspaß gefördert werden und die Spieler noch nicht dem Leistungsdruck des unbedingten Gewinnens ausgesetzt werden. Insgesamt nahmen 15 Mannschaften in 3 Gruppen am Spieltag teil. Besonders erfreulich war, dass auch eine Mädchenmannschaft teilgenommen hat.

Am Nachmittag ging es mit dem C-Jugend Turnier weiter. Hier konnten wir die meisten Teilnahmen vermelden. Insgesamt 16 Mannschaften kämpften um den Turniersieg. Aus diesem Grund wurde auch ein Viertelfinale gespielt. Am Schluss konnte sich der GSV Maichingen als Sieger eintragen. Von den drei Nürtinger Mannschaften gelangte eine Mannschaft ins Viertelfinale, wo sie leider auf den späteren Sieger traf.

Der letzte Turniertag war dann im neuen Jahr am 06.01. Am Feiertag Heilige Drei Könige waren die ganz Kleinen und die ganz Großen am Start. Morgens wurde der Spieltag für die Bambini abgehalten, der wie bei der F-Jugend abläuft, d.h. ohne Ergebnisdokumentation. Außerdem gibt es auch keine Schiedsrichter, sondern das Ganze soll vom Prinzip her wie auf dem Bolzplatz ablaufen. Auch hier eine erfreuliche Entwicklung, da 18 Mannschaften an diesem Spieltag teilnahmen.

Nachmittags war dann die A-Jugend am Zug. Es hatten 8 Mannschaften gemeldet, so dass man genügend Zeit hatte, um nach der Vorrunde noch eine Zwischenrunde mit 6 Mannschaften zu veranstalten. Am Schluss konnte der TSV Oberensingen das Finale gegen den TSV Wendlingen gewinnen. Wie knapp es in diesem Turnier zuging, zeigt der Ablauf der Halbfinalspiele und das Spiel um den dritten Platz. Alle diese Spiele wurden erst im 6-m-Schießen entschieden.

Ein besonderes Event dieser Turniertage war die Überreichung eines Schecks vom DFB durch einen Vertreter des WFV. Diese Bonuszahlung wird dann gewährt, wenn ein ehemaliger Jugendspieler für eine der Juniorennationalmannschaften Spiele absolviert. Dies trifft im Falle des FV 09 Nürtingen auf den Spieler Florian Kleinhansl zu. Florian war in Nürtingen in der E-Jugend, bevor er dann über mehrere Stationen (z.B. Stuttgarter Kickers) beim VFB II landete, bei dem er aktuell auf der linken Verteidigerposition eingesetzt wird. Florian wurde im Herbst 2017 zu zwei U18 Nationalmannschaftseinsätze gegen Italien und Serbien nominiert, weshalb der FV 09 Nürtingen in den Genuss dieser Bonuszahlung kommt. Die Ehrung und Scheckübergabe fand während des E-Jugendturniers in einemwürdigen Rahmen statt.

Wir wünschen Florian an dieser Stelle weiterhin viel Erfolg und dass er noch viele Einsatzmöglichkeiten bekommt, um sein außergewöhnliches Können unter Beweis stellen zu können.

Bilder zur Ehrung

Florian Kleinhansl beim Einlauf durch ein Spalier von Jugendspielern, links neben ihm Vorstand Eckhard Knöll, ganz vorne der Fotograf der Nürtinger Zeitung, welcher ebenfalls anwesend war.

Übergabe des Schecks durch den Vertreter des WFV an unsere Vorstände Andreas Herbst und Eckhard Knöll und unseren Jugendleiter Fabian Kindermann

Weitere Impressionen zum Turnier