1.M: FV 09 Nürtingen : N.A.F.I.Stuttgart 3:5

FV 09 Nürtingen - N.A.F.I.Stuttgart 3:5

 

Der FV 09 Nürtingen bestritt am Samstag im

Wörth sein letztes Landesligaspiel vor heimischen

Publikum, vorerst einmal für geraume Zeit.

Die Nürtinger Kicker verloren doch recht unglücklich

gegen die Stuttgarter Tiki Taka Kicker mit 3:5.

Der avisierte Punktgewinn wäre durchaus möglich

gewesen und auch verdient.

 

von Alexander Capano

 

Das Nullneun Trainergespann Manuel Rothweiler und

Oliver Scherb musste mal wieder gewaltig in

Sachen Personal umbauen und selbst die

komplette Partie erneut durchspielen.

Auf dem Spielerbogen tauchte der Trainer der

zweiten Mannschaft Stefan Wisniewski auf,

der auch die letzten Minuten ran durfte, ja musste.

In diesem Spiel ging es nur noch um die sogenannte

goldene Ananas, da N.A.F.I. Stuttgart einen guten

fünften Platz belegt und den Klassenerhalt vor

Wochen schaffte. Dagegen seit Wochen klar ist, dass

die Mannen vom Wörth in der nächsten Spielzeit

mehrere Derbys, eine Klasse tiefer bestreiten dürfen.

Die Spieler Kottmann, Bauer und Gaygusuz mussten

verletzungsbedingt ersetzt werden, dafür spielten aus

der zweiten Mannschaft Robin Dürr und Michael Herbst.

Gleich nach dem Anpfiff des Schiedsrichters Nicolas

Strauß legten die Nullneuner los wie die Feuerwehr,

speziell der gut aufgelegte Stürmer David Coconcelli,

der gleich in der zweiten Minute den 09 Führungs-

treffer zum 1:0 erzielte. Mustergültig durch Scherb in

den Lauf über links gespielt, Coconcelli mit Turbo

Sprint alleine auf und davon - mit sattem Linkschuss aus

vollem Lauf ins Stuttgarter Gehäuse eingelocht.

Ausgleich des N.A.F.I. aus Stuttgart durch Erdal

Koyuncu zum 1:1 (11.). Eine Minute später (12.)

wieder Führung der Blauen zum 2:1, dieses Mal

verantwortlich Rothweiler völlig freistehend nach

feinem Doppelpass mit dem starken  Linksfuß Florian

Dombrowski zur verdienten Führung. Ja es ging Schlag

auf Schlag - wieder Ausgleich zum 2:2 durch einen schönen

Treffer (20.) nach Flanke per Kopf in die 09 Maschen,

Keeper Benedict Seidemann chancenlos - Torschütze

Ugur Capar. Danach Glanzparade Seidemann mit beiden

Fäusten zur Ecke. Nun wiegte das kurzweilige Spiel

rauf und runter. Wieder Führung der Nürtinger durch

Dombrowski nach Doppelpass mit Dominik Reusch zur

3:2 Führung (28.). Auch das passiert selbst einem

feinen Techniker. freistehend und alleine vor dem

Gegners Tor mit einem Luftloch Ali Parhizi - Ausgleich

vorerst vertagt.  Freistoß an das 09 Lattenkreuz durch

Koyuncu (40.). Kurz vor der Halbzeit dann doch der

Ausgleich für NAFI zum 3:3 durch Stürmer Louis

Hörger (44.). Dann eine hundertprozentige Chance

für den agilen Coconcelli, der völlig freistehend am

leeren Stuttgarter Gehäuse vorbeischoss  (45.).

So blieb es auch zur Halbzeit. In der 47. Minute

dann wieder der Nürtinger Alleinunterhalter nach

feinem Pass von Reusch auf die Reise geschickt,

Coconcelli alleine vor Keeper Hüsrev Kop,

Coconcelli wird klar am Arm gehalten und so am Tor

gehindert. Die beiden Gelegenheiten hätte wieder

für die Nürtinger Führung soren können, vielleicht

sogar für eine Vorentscheidung in diesem Spiel.

In der 60. bis 65. Minute hatten die Stuttgarter

eine dicke Doppelgelegenheit, die aber der gute

Seidemann toll parierte. Coconcelli auf Dombrowski

die beiden Besten seitens der Blauen, so sah die

letzte gute Möglichkeit (79.) aus, aber Torkeeper

Hüsrev Kop lenkte mit guter Parade Dombrowski

Hammer zur Ecke. Dann die Vorentscheidung (82.) -

Nullneun am Boden kräftemäßig, Fehlpass eines

Nürtinger Spieler, die Nafianer überbrückten das

Mittelfeld schnell und einfach, so das Mohran Hussein

nur noch zum 3:4  einzuschieben brauchte.

87. Minute Endstand 3:5 für N.A.F.I. Stuttgart -

Torschütze Erdinc Bozuglu.

Kommende Woche ist der Abschluss dieser

ereignisreichen Saison beim TSV Weilheim.

Fazit des Spielertrainers Oliver Scherb:

Ein riesen Kompliment an das heutige Team für die

gute Leistung, schade das wir einen Punkt heute nicht

geholt haben, dieser wäre durchaus verdient gewesen.

Dem Verein und der Mannschaft wünsche ich für

die Zukunft alles Gute.

 

Aufstellung:

FV 09 Nürtingen

Seidemann - Reif (46. Mamy), Burkhardt, Kotaidis, Dürr - Reusch, Rothweiler,

Scherb, Herbst - Dombrowski, Coconcelli (87. Wisniewski)

 

N.A.F.I. Stuttgart

Kop - Bozuglu, Akcan, Grahic, Parhizi - Koyuncu, Capar, Korkmaz (76. Camara)

Bosnjak Dam. (68. Vrabac) - Bosnjak Dan. (34. Schauk), Hörger (64. Hussein)

 

Schiedsrichter:

Nicolas Strauß

Zurück

Einen Kommentar schreiben