1.M: TSV Buch : FV 09 Nürtingen 6:1

Der FV 09 Nürtingen musste am gestrigen Donnerstag gegen einen starken TSV Buch eine 1:6 Niederlage einstecken und sehnt sich nun dem Rundenende entgegen.

Von Alexander Capano
Nichts war es für die Nullneun Mannen mit dem zweiten Sieg gegen den TSV Buch in einer Spielzeit. Die Niederlage war trotz einer engagierten Leistung der Nürtinger auch in dieser Höhe verdient und so langsam wird es Zeit, dass das Rundenende kommt. Woche für Woche müßen die beiden Spielertrainer Oliver Scherb und Manuel Rothweiler, der übrigens nun zum VfL Kirchheim als A Junioren Trainer wechselt, an einem konkurrenzfähigen Team basteln. So heuer mit weiteren Ausfällen - Loris Bauer (krank), Vlasios Kotaidis (am Knie verletzt) und David Coconcelli (krank).
Oliver Scherb vor dem Spiel, wir wollen uns achtbar hier heute verkaufen, trotz der sehr angespannten Personalsituation und wollen auch die restlichen 4 Spiele der Runde anständig und ordentlich zu Ende bringen. Nach dem Spiel sagte ein geknickter Trainer Scherb, dass die Niederlage auch in dieser Höhe in Ordnung geht.
Nach dem Anpfiff von Ingo Grieser (Immenried) im Bucher Felsenstadion legten die Hausherren vom TSV Buch gleich los wie die Feuerwehr Sie wollten sicherlich die 0:3 Hinspielniederlage in Nürtingen vergessen machen.
Schon nach 4 Minuten stand es gleich 1:0 für den TSV Buch, Oliver Schrapp konnte einen weiten Einwurf seines Mitspielers direkt aus kurzer Distanz verwerten, 09 Keeper Florian Hekele war chancenlos. Derselbe Spieler hatte eine Minute später eine Schusschance, Hekele hatte etwas dagegen und parierte glänzend per Fuss. Erste Torgelegenheit für die Nullneuner (10.)Dominik Reusch erkämpfte sich den Ball und leitete schnell auf Kottmann weiter, dieser über Chaba Camara auf den freistehenden Timo Mader, dessen scharfer Schuß per Glanzparade von Bucher Torspieler Benjamin Maier entschärft. In der Mittelphase der ersten Halbzeit plätscherte das Spiel dahin und so dauerter es bis zur 31. Min. zur nächsten Gelegenheit von Buch. Gegenangriff über links mit toller Flanke auf Fabian Zeh sein Schuss über Hekele‘s Gehäuse. Dominik Amann (36.) war anschließend nach einer feinen Freistoßkombination verantwortlich für die Erhöhung der Führung zum 2:0.
Minigelegenheit Nürtingen (38.) nach Freistoss von Timo Mader; Simon Kottmann per Hinterkopf über das Bucher Tor. und so passierte bis zur Halbzeit nicht mehr viel und so blieb es beim 0:2 Spielstand aus Nürtinger Sicht.
Kurz nach der Halbzeitpause kein Verschnaufen für Nullneun und so war es wieder Torjäger Schrapp (48), der eiskalt einen Ballverlust der Gäste in der Vorwärtsbewegung zum vorentscheidenden 3:0 für seine Farben nutzte. Ab jetzt schwammen dem Tabellenletzten in der Folgezeit alle Fälle davon und es folgten weitere 3 Treffer. In der 65. Minute war Fabian Zeh für das Bucher 4:0 verantwortlich. Die Erhöhung des Spielergebnis auf 5:0 (70.) machte Patrick Sailer perfekt. Das halbe Dutzend zum 6:0 für den TSV Buch machte Nico Seifert durch einen sicher verwandelten Foulelfmeter voll (82.). Der Nullneun Spieler Fatih Gaygusuz, nach langer Verletzung kurz zuvor eingewechselt erzielte per souverän verwandelten Foulelfmeter in der 84. Minute den 1:6 Ehrentreffer, das war auch der Endstand in dieser torreichen Partie. Die Gäste aus Nürtingen traten somit die lange Heimreise ohne einen zählbaren Erfolg an.
Weitere Wechsel beim Nullneun unddem Vernehmen nach geht der Ausverkauf weiter - Timo Mader zum VfL Kirchheim, Simon Kottmann TSV Weilheim, Vlasios Kotaidis FC Frickenhausen, Sidal Tekin SV Ebersbach, Thomas Burkhardt und Loris Bauer TSV Oberensingen.
Die nächste Gelegenheit zum Punkten erfolgt schon am kommenden Sonntag zu Hause im Wörth gegen den starken Aufsteiger TSV Weilimdorf.
TSV Buch – FV 09 Nürtingen
TSV Buch: Maier – Negele, Wanner (62. Staudacher), Zott, Schabel (39. Salger) – Zeh, Amann, Eichenhofer (58. Seifert) – Jenuwein (58. Sailer), Schrapp, Bolkart.
FV 09 Nürtingen: Hekele – Reusch, Burkhardt, Scherb, Dombrowski – Mader, Kottmann (75. Mausch), Sidal, Dürr – Mballou (80. Gaygusuz), Camara.
Schiedsrichter: Grieser (Immenried).

Zurück

Einen Kommentar schreiben