1.M: Germania Bargau : FV 09 Nürtingen 3:1

FV 09 lässt sich nicht hängen Fußball-Landesliga, Staffel 2: Dennoch 1:3 bei Germania Bargau

Von Alexander Capano

 

Der FV 09 Nürtingen zeigte mit dem letzten Aufgebot eine gute mannschaftliche Leistung und bestimmte sogar das Spiel beim 1. FC Germania Bargau phasenweise. Es war jedenfalls mehr drin, als die 1:3-Niederlage aussagt.
Von Alexander Capano
Die Blauen aus Nürtingen haben eines ihrer besseren Spiele der letzten Wochen auf dem Rasenplatz an der Staufenstraße in Gmünd gezeigt. Mit genau 13 Mann sind die Gäste aus Nürtingen angereist. Verzichten musste das Trainergespann Manuel Rothweiler und Oliver Scherb auf den Stammkeeper Florian Hekele (Trauerfall), die Spieler Sidal Tekin (Auslandsaufenthalt) und Semso Husejinovic (verletzt). Dafür kamen neu ins Team Benedict Seidemann, der einen Glanztag erwischte und spektakulär seine Farben lange im Spiel hielt, und Loris Bauer, der ein gutes Spiel machte und ein „Tor des Monats“ in Form eines direkt verwandelten Eckballs erzielte.
Die gesamte Mannschaft hatte sich zu keinem Zeitpunkt hängen lassen und machte ein gutes Spiel, wie zuletzt gegen Waldstetten letzte Woche im Wörth. Nach dem Anpfiff des Schiedsrichters Sebastian Schühl (Künzelsau) entwickelte sich eine gute und kurzweilige Partie. 09-Spielertrainer Oliver Scherb hatte die erste dicke Gelegenheit zur Führung seines Teams (10.), sein strammer Flachschuss wurde im Sechzehner im letzten Moment geblockt.
Bis dahin war nichts von den einheimischen Bargauern zu sehen und daher war auch die nächste Nürtinger Gelegenheit von Erfolg gekrönt (19.). Loris Bauer versenkte einen Eckball direkt ins gegnerische Gehäuse zum Führungstreffer des FV 09 Nürtingen. Dieser setzte nun weiter nach und spielte sich deutliche Vorteile heraus. In der 25. Minute gab es die erste (Doppel-)Gelegenheit der Bargauer, entschärft durch zwei Glanzparaden des 09-Torwarts Benedict Seidemann. Zwei Minuten später sah man eine weitere tolle Parade Seidemanns im „Eins gegen eins“.
David Coconcellis Übersteiger mit anschließendem Flachschuss knapp am Tor vorbei hätte eine Vorentscheidung sein können (29.). In der 32. Minute gab es ein Foul im Nürtinger Strafraum, folgerichtig Elfmeter für die Bargauer. Christian Kreutter verwandelte sicher zum 1:1-Ausgleich. Wieder war es der überragende Seidemann, mit zwei weiteren tollen Reflexen (37. und 39.) hielt er den Ausgleich fest. Es passierte bis zur Halbzeitpause nichts mehr und so blieb es bei diesem guten Ergebnis für die Nürtinger.
Nach der Pause schwanden so langsam die Kräfte der Blauen und die Gastgeber nahmen nun Fahrt auf. In der 62. Minute überlief der Bargauer Stürmer Tobias Klotzbücher die Nürtinger Abwehr und vollendete sicher zum 2:1 für Bargau. Einen weiteren Wirkungstreffer zum 3:1 Endstand erzielte der Bargauer Christian Frey (90.). Die letzten beiden Gelegenheiten seitens der Gäste aus Nürtingen hatte der gut spielende Robin Dürr (78. und 82), aber seine Versuche gingen jeweils knapp am Gästetor vorbei.
Als Nächstes spielt der FV 09 auswärts in Buch am kommenden Donnerstag. Zur Erinnerung, just gegen Buch gab es den letzten Dreier, im heimischen Wörth am 11. November letzten Jahres, mit einem klaren 3:0.
Die Verantwortlichen des FV 09 Nürtingen basteln weiter am Spielerkader der neuen Saison, der stellvertretende Vorstand Eckhard Knöll verkündete nach dem Spiel in Bargau, dass es noch Gespräche mit den aktuellen und weiteren neuen Spielern gibt.
Neu im Team und bereits fix für die Bezirksligasaison sind der spielende Co- Trainer Aybar Ilker (ehemals SSV Reutlingen) und die Spieler Alexander Nowak (ehemals Stuttgarter Kickers und FC Frickenhausen) und David Zboril (ehemals in der zweiten tschechischen Liga).
FC Germania Bargau – FV 09 Nürtingen 3:1
FC Germania Bargau: Huttenlauch – Herkommer, Zoidl, T. Klotzbücher, Weiner – Hegele, Reichelt (82. Falcone), Voitk, Maier (78. A. Klotzbücher) – Kreutter (84. Frei), Unfried.
FV 09 Nürtingen: Seidemann – Reusch, Kotaidis, Burkhardt, Dürr – Scherb, Bauer, Dombrowski, Mader – Coconcelli (72. Rothweiler), Kottmann.
Tore: 0:1 Bauer (19.), 1:1 Kreutter (33./FE), 2:1 Klotzbücher (62.), 3:1 Frei (90.).

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben