1.M: TV Echterdingen : FV09 Nürtingen 1:1

Bericht und Bilder sind online

TV Echterdingen – FV 09 Nürtingen 1:1


Der FV 09 Nürtingen fährt einen wichtigen Punkt um den weiteren Ligaverbleib ein. Teufelskerl und Punktegarant 09 Torspieler Florian Hekele hält in letzter Sekunde den Punktgewinn durch einen gehaltenen Foulelfmeter fest.
Am Sonntag mussten die Nullneuner auswärts in den Sportpark Goldäcker auf die Fildern zum Tabellenvierten TV Echterdingen.
Es war letztendlich ein glücklicher aber doch verdienter Punktgewinn für die Blauen aus Nürtingen, aufgrund einer sehr spielbestimmenden, dominanten und kampfstarken zweiten Halbzeit. So sah es auch der Nullneun Trainer Daniel Teufel nach dem Spiel und kann doch mit dem Punkt letztendlich gut leben und fügte ergänzend hinzu, dass sein Team wieder eine tolle Moral gezeigt hatte, aber leider letztendlich zu ineffizent war, um das Spiel zu gewinnen. Sein Gegenüber Coach TVE Mario Estasi meinte –  es sind zwei verschenkte Punkte für uns aufgrund der vielen glasklaren Torchancen in der ersten Halbzeit, ein glücklicher Punktgewinn für den 09, der doch noch für Nürtingen wichtig sein könnte.
Die Partie unter der Leitung des jungen Referees Patrick Spranz aus Heilbronn begann auf dem gut bespielbaren Rasenplatz, doch von Anfang an sehr unterhaltsam. Denn genau in der ersten Minute, genauer gesagt nach 55 Sekunden hatten die Gastgeber aus Echterdingen die erste dicke Gelegenheit zur Führung. TVE Stürmer Nils Schaller scheiterte alleinstehend mit einem Flachschuss aus gut 10 Metern an 09 Keeper Florian Hekele, der mit einem tollen Fußreflex seine Farben vor einem sehr frühen Rückstand bewahrte. In der 3. Minute setzte sich über rechts außen Maximilian Füssenhäuser durch, aber seine scharfe Hereingabe in den Fünfer konnte TVE Torspieler Fabian Hieber sicher festhalten. Dann der nächste Aufreger für die starken Echterdinger, nach Eckball (15.) köpfte Kapitän Lukas Haselmayer platziert in die rechte halbhohe 09 Ecke – 09 Torspieler Hekele war bereits geschlagen, aber es stand noch einer auf der Linie, Alex König konnte in überragender Manier auf der Linie das Spielobjekt herausköpfen, und so blieb es bis dahin schmeichelhaften Unentschieden für die Gäste aus Nürtingen. In der 25. Min. dann doch die verdiente 1:0 Führung für die Gelb-Schwarzen aus Echterdingen, ein doppelter Doppelpass zwischen dem jungen agilen Philipp Widmayer und dem späteren Torschützen Mark Kranjc, der mit einem platzierten halbhohen Schuss in die 09 Maschen seine fünf Gegenspielern samt Torspieler Hekele keine Chance lies. Einfach gut gemacht. Ein Freistoß aus gut 20 Metern (27.) von 09 Akteur Adonis Bublica konnte TVE Keeper Hieber sicher festhalten. Nun hält der FV 09 aus Nürtingen gut mit und hält dagegen – aber echte Torchancen sind weiterhin Mangelware.  Dagegen musste der TV aus Echterdingen bereits noch höher führen, da völlig freistehend aus gut 7 Metern Stürmer Max Knoll eine 100 % ige Gelegenheit für seine Farben liegen ließ und um wenige Zentimeter das 09 Tor verfehlte. Das Liegenlassen solcher Gelegenheiten könnte sich in diesem Spielen noch eventuell rächen, was ja auch teilweise noch geschah. In der Schlussminute der ersten Halbzeit ein Schuss von den zuvor eingewechselten Mittelfeldmann Wlasios Kotaidis, aber sichere Beute für TVE Torspieler Hieber, der bis dahin absolut fehlerfrei blieb.
Und so pfiff Schiedsrichter Spranz mit einem bis dahin schmeichelhaften 0:1 aus Nürtinger Sicht zur Halbzeit.
Nach einem weiteren Wechsel durch 09 Trainer Teufel – der schnelle Stürmer David Coconcelli kam in die Partie, wurde das Nürtinger Spiel weiter dynamisch angekurbelt. Auch dieser hatte gleich in der 53. Minute eine gute Möglichkeit,   schneller Sprint über links außen, doch seine scharfe Hereingabe, ging leider sehr knapp an Freund und Feind vorbei. Der gleiche Akteur hatte nach perfektem Füssenhäuser Zuspiel freistehend vor TVE Akteur Hieber für seine Farben ausgleichen können, aber sein Schuss aus aussichtsreicher Position im gegnerischen Sechszehner zu harmlos (56.). Nun will der 09 aus Nürtingen mehr und übernimmt die komplette Herrschaft in diesem Spiel und spielt weiter mutig nach vorne. Bezeichnend in dieser Phase, dass der TVE Trainer Estasi immer wieder seine Jungs lautstark anspornt mit den Worten: „Auf geht`s gelb aktiv verteidigen“. Ja das passt ja so – im eigenen Stadion.  Und so ging ein Angriff nach dem anderen auf das schwarz gelbe Gehäuse zu, 64. Min. 09 Mittelfeldmann Marcel Helber leitete mit einem schönen Pass einen Konter über den agilen Simon Kottmann über links ein, dessen Hereingabe König perfekt annahm und einen Echterdinger Gegenspieler ausspielte und doch leider knapp aus gut 14 Metern verzog. In dieser Phase waren die Nullneuner den Echterdinger in allen Belangen besser – und so zogen die 09er ihr Powerplay weiter auf, die Echterdinger hatten in den letzten aufregenden Minuten des Spieles ihre beste Gelegenheiten. Aber der Reihe nach – es ist die 81. Minute der erst kurz davor eingewechselte 09 Spieler Moritz Bächle, mit seinem ersten Ballkontakt glich er, mit einem schönen Seitfallzieher zum vielumjubelten Ausgleichtreffer 1:1 für die Nürtinger aus. Kurios der bis dato sicher haltenden und frisch vermählte TVE Keeper Hieber, schien schon das Spielobjekt sicher zu halten, als das dann der glitschige Ball doch noch im Netz überraschend lag - was für ein Geschenk für die Gäste aus Nürtingen. Vorausgegangen war ein toller Einsatz an der Mittelfeldlinie von König mit Zuspiel auf Coconcelli, der mit einer feinen Flanke zu eben diesem Bächle. Das zweite Geschenk für die Nürtinger sollte in der Schlussminute (90.) in Form eines gehaltenen Foulelfmeters folgen, den der überragenden 09 Keeper Hekele mit einer super Fußparade halten konnte – und so auch den eminent wichtigen Auswärtspunkt im Abstiegskampf hielt. Zuvor war der flinke Widmayer von 09 Kapitän Oliver Scherb im Fünfmeterraum etwas ungestüm von den Beinen geholt worden, sodass es dem Schiedsrichter Spranz nichts anderes übrig blieb, als diesen Elfer zu pfeifen.  Es blieb beim 1:1 und das Spiel war noch nicht aus, denn der TVE hat noch zwei weitere Chancen (90 plus 1 & 2) – 09 Torspieler Hekele konnte aber den verdienten Punkt festhalten. Nach Kopfbällen von TVE Kapitän Haselmaier, der die Elfermöglichkeit vergab und gegen Knoll glänzend parieren. Danach war Schluss und der glückliche Punktgewinn konnte nach dem Spiel vom Anhang mitgefeiert werden. Und so bleiben die 09er auch im dritten Spiel hintereinander ungeschlagen. Nun geht es von Woche zur Woche zu weiteren schweren Aufgaben, die erste folgt am kommenden Heimspiel am Freitag im Lokalschlager gegen den starken TSV Weilheim im heimischen Wörth.             (A.C.)
TV Echterdingen
Hieber – Kühnle, Haselmaier, Göcer, Marinovic – Widmayer, Kranjc (73. Rizzo), Knoll, Lechleitner – Schaller (61. Garcia-Franco), Hertel
FV 09 Nürtingen
Hekele – Füssenhäuser, Burkhardt, Scherb, Siegert  (76. Bächle) – Bublica (40. Kotaidis), König, Kottmann, Helber - Osipidis, Günes (46. Coconcelli)
Besondere Vorkommnisse:
Foulelfmeter für TV Echterdingen (Haselmaier 90.) – Hekele (FV 09) hält diesen.
Spielstenogramm:
1:0 Kranjc (23.), 1:1 Bächle (81.)
Schiedsrichter:
Patrick Spranz (SRG Heilbronn)
Zuschauer: 100

Zurück

Einen Kommentar schreiben